29.10.2021

Garagentore 2021: Größer, heller, sicherer

Ein Lichtband an der Garage in der Dunkelheit.

© Teckentrup
Schöne Garage mit großem Garagentor am Haus.

© Teckentrup

Finden Sie ein Garagentor, das zu Ihnen und Ihrem Haus passt. Ob besonders groß, besonders sicher oder in besonderen Farben - Erhalten Sie viele Inspirationen in unserer Garagentor-Ausstellung und bei unseren Partnern vor Ort.

Immer weniger Platz

Der erste Golf (1974) war 1,61 m breit. Der Golf 7 kommt auf 1,80 m – mit Spiegeln sogar auf über 2,00 Meter. Da wird es schnell eng in einer alten Garage. Umso mehr, wenn dort zwei Autos Platz finden sollen.

Daher werden Doppelgaragen heute immer öfter breiter geplant als noch vor einigen Jahren. Damit nicht das Tor zum Nadelöhr wird, bietet der Hersteller Teckentrup seine CarTeck Garagentore bis 6,25 Meter Breite an. Mit diesem Maß passt dann auch das Fahrrad noch einfach an zwei PKW vorbei. Der Spielraum für Individualität bleibt erhalten – mit großer Auswahl an Oberflächen, Farben und Sonderausstattung (z. B. Feuchtigkeitssensor, Lichtschranke). 

 

Sicher ist sicher – und das mit Förderung

Neu ist zudem der DIN-geprüfte Einbruchschutz nach RC 2-Standard, der unbefugtes Eindringen noch schwerer macht. Diese zusätzlich gesicherten Garagentore werden durch staatliche Mittel bei Modernisierungen mit dem KfW-Programm „Einbruchschutz – Investitionszuschuss 455-E“ gefördert. Die Förderung sieht 20 Prozent Zuschuss bei Investitionskosten bis 1.000 Euro und zehn Prozent für die weiteren Kosten bis 15.000 Euro vor. Voraussetzung ist, dass die Garage direkt an das Wohnhaus grenzt und es sich nicht um einen Neubau handelt. Übrigens kann ein Tor mit RC 2 Einbruchschutz mithilfe der KfW-Förderung günstiger als eins ohne diesen Mehrwert sein.

 

Licht an der Garage

Ein weiterer Sicherheitspunkt ist, dass in und vor vielen Garagen unzureichendes Licht ist. In der Nacht oder bei Dämmerung führt das zu schlechter Sicht, oft verbunden mit einem unsicheren Gefühl in der Dunkelheit. Hier bietet sich die Lösung für eine Garagenbeleuchtung für innen und außen: LED-Stripes sind eine innovative, energiesparende und komfortable Möglichkeit, die Garage großflächig auszuleuchten. So zum Beispiel LED-Lichtleisten für außen, die an der Außenzarge des Tors montiert werden. Im Gegensatz zur klassischen Spotbeleuchtung lässt sich so der gesamte Bereich vor dem Garagentor gleichmäßig ausleuchten – für komfortables Parken und ein durchgängiges Lichtdesign vom Garagentor bis zur Haustür.