03. 01. 2019
Verbessern Sie ihre Lebensqualität mit geprüften Innentüren.

Gesundheit und Raumklima: Verbessern Sie Ihre Lebensqualität

Verbessern Sie ihre Lebensqualität mit geprüften Innentüren.
Sind Ihre Innentüren auf Schadstoffe geprüft? Verbessern Sie ihre Lebensqualität mit geprüften Innentüren.

BAUWIKI

Ihr Zuhause ist ein Ort, an dem Sie sich gerne aufhalten. Für die Gesundheit ist ein gutes Raumklima eine wesentliche Bedingung. Ein behagliches, angenehmes Wohnklima mit optimaler Luftfeuchtigkeit, angenehmen Temperaturen und guter Belüftung steigert Ihr Wohlbefinden. Achten Sie beim Bau zusätzlich auf Siegel wie beispielsweise Blauer Engel oder Sentinel, um wohngesund zu wohnen. Verwenden Sie geprüfte Produkte. Erfahren Sie jetzt mehr über Gesundheit/Raumklima. 

Ein angenehmes Raumklima verbessert das Wohlbefinden

Ihr Zuhause ist ein Ort der Entspannung und der Regeneration. Wichtig für Ihre Gesundheit ist ein gutes Raumklima. Dieses setzt sich zusammen aus der Lufttemperatur und der Luftfeuchtigkeit. Beide Faktoren haben mit Einfluss darauf, ob Sie sich wohl oder unwohl fühlen. Informieren Sie sich hier über Gesundheit/Raumklima. 

Die optimale Luftfeuchtigkeit für Wohnräume

Die optimale Luftfeuchtigkeit für Wohnräume liegt bei 40 bis 60 Prozent. Sie ist jedoch nicht in allen Räumen Ihres Zuhauses gleich hoch. In Feuchträumen, wie dem Badezimmer, darf sie etwas höher liegen, als im Schlaf- oder Wohnzimmer. Dasselbe gilt für die Küche. Für einen gesunden Schlaf ist eine niedrigere Luftfeuchtigkeit angenehmer und auch in den Wohnräumen sollte sie geringer sein. 

Der optimale Wassergehalt der Luft ist nicht nur für Gesundheit und Wohlbefinden wichtig, sondern auch für die Bausubstanz. Ist er zu hoch, begünstigt das die Schimmelbildung durch Kondenswasser an den Wänden. 

Doch Achtung: Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann zu Haut- und Schleimhautreizungen führen und das Immunsystem schwächen. 

Die richtige Temperatur für Ihre Wohnung

Das Wärmeempfinden ist sehr subjektiv. Eine Raumtemperatur von 19 bis 22 Grad Celsius wird von den meisten Menschen als angenehm empfunden. Um die Temperatur möglichst konstant zu halten, sollten Sie stoßlüften. Öffnen Sie dazu kurz alle Fenster weit. Überheizen Sie Ihre Wohnräume nicht, besonders in der kalten Jahreszeit kann das zu trockener Luft führen. Die Schleimhäute trocknen aus und sind anfälliger für Erkältungen. 

Wohngesunde Produkten

Wie viel Schadstoffe sind in ihren Produkten? Sind ihre Innentüren geprüft? Unser Häuser werden immer dichter gebaut. Die Belastung durch das Ausdünsten der Bauprodukte steigt deshalb an. Achten Sie beim Kauf neuer Produkte auf geprüfte Produkte, Siegel, die die Wohngesundheit berücksichtigen.

Sie benötigen Beratung rund um das Thema Gesundheit/Raumklima? Ihr BAUWIKI-Fachmann vor Ort steht Ihnen jederzeit gerne für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.