Jetzt Fachmann anpsrechen

Weitere Möglichkeiten der Sicherung

Wenn besondere Anforderungen an die Sicherheit nötig oder gewünscht sind, können zusätzliche Maßnahmen der Sicherung ergriffen werden. Beispielsweise kann das Schloss zusätzlich durch einen Schutzbeschlag und das Band zusätzlich durch eine Bandseitensicherung sicherer gemacht werden. Eine Türspaltsicherung ermöglicht es die Tür auch nur einen Spalt breit zu öffnen, ohne dass diese gewaltsam von außen geöffnet werden kann. 

Schutzbeschlag

Einbruchversuche, die sich gegen Profilzylinder und Mechanik des Schlosses richten, können durch einen Schutzbeschlag (auch Schutzgarnitur genannt) erschwert werden. Unter einem Schutzbeschlag versteht man meist ein Innenschild mit einem Drücker und einem Außenschild mit einem Griff oder feststehenden Knopf, die durch Verbindungsschrauben befestigt sind.

Diese Schutzbeschläge werden in unterschiedliche Klassen, genannt ES, eingeteilt. Je höher die Klasse, desto mehr Widerstand bietet der Schutzbeschlag: So steht ES0 für eine geringe Einbruchhemmung, die höchste Klasse ES3 bietet eine extrem starke Einbruchhemmung. Damit das Außenschild etwaigen Anbohrversuchen standhalten kann, wird dieses meist aus gehärtetem Stahl gefertigt. Die speziellen Verbindungsschrauben der Schutzbeschläge halten den Schutzbeschlag fest und gewährleisten die Funktion des Schutzbeschlages.

Bandseitensicherung

Das Band lässt sich durch eine sogenannten Bandseitensicherung zusätzlich gegen Einbruch schützen. Bei dieser greifen Bolzen oder Keile auf der Bandseite der Haustüre in Aufnahmen (Gegenstücke) im Haustürrahmen und erschweren dadurch das Aushebeln des Haustürflügels im geschlossenen Zustand. Durch den Einsatz von Bandseitensicherungen zusätzlich zu einer Mehrfachverriegelung, kann die Haustüre sowohl auf der Band- als auch auf der Schloßseite gut mit dem Haustürrahmen verriegelt werden und bietet eine hohe Einbruchhemmung.

Türspaltsicherung

Bei der Türspaltsicherung mit einem integrierten Sperrbügel kann man die Türe zunächst nur einen Spalt öffnen. Dies reicht für Sichtkontakt und ein erstes Gespräch. Ein ungewolltes vollständiges Öffnen der Tür wird durch die Türspaltsicherung verhindert und bietet dadurch zusätzliche Sicherheit. Anders als die wenig ansehnlichen Vorhängeketten ist die Türspaltsicherung verdeckt im Türfalz integriert.

Die Türspaltsicherung wird von innen durch die sogenannte Olive gesperrt. Das Öffnen erfolgt von innen ebenfalls mittels der Olive oder von außen über das Hauptschloss durch den Zylinderschlüssel.

Von außen erfolgt die Aufhebung der Sperrfunktion durch einmalige Schlüsselumdrehung in „Richtung Zuschließen“. Anschließend kann der Türverschluss in üblicher Weise geöffnet werden. Der jeweilige Schließzustand ist durch die Stellung der Olive erkennbar. Besonders dann, wenn Kinder allein zu Hause sind oder für ältere und allein­stehende Menschen ist die Türspalt­sicherung ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

Unser Fachmann hilft ihnen gerne weiter

Hallo, mein Name ist von der Firma aus

Als Spezialist rund um das Thema Haustüren stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Stellen Sie mir ihre Frage und ich werde zeitnah und unverbindlich darauf antworten.