Jetzt Fachmann anpsrechen

Türen

Über das BAUWIKI

Das BAUWIKI bietet Ihnen umfangreiche Informationen rund um Türen und Toren.

Über die Navigation oben können Sie sich systhematisch durch die Inhalte navigieren.

Der Glossar rechts bietet Ihnen eine Übersicht über alle Fachbegriffe.

Die Volltextsuche im Kopfbereich ermöglicht es Ihnen, nach einem konkreten Begriff zu suchen.

Zweiflügelige Innentür

Skizze Zweiflügelige Innentür
Skizze Zweiflügelige Innentür
© Schörghuber

Große Durchgänge erfordern große Türlösungen. Bei ihnen kommen zweiflügelige Türelemente, also Türen mit zwei Türblättern (Geh- und Standflügel) zum Einsatz. Der Gehflügel ist der Flügel, der immer als erstes benutzt wird und mit einem Schloss und einem Türdrücker versehen ist. Der Standflügel (Bedarfsflügel) hingegen ist festgestellt und kann bei Bedarf durch das Umlegen eines Riegels (oben und unten) oder durch einen Falztreibriegel geöffnet werden. Die beiden Flügel haben folglich eine unterschiedliche Öffnungsrichtung. Zweiflügelige Türen sind in der Regel mit einem Gegenfalz versehen: Wo sie aufeinander treffen, greift der Falz des Standflügels in den Falz des Gehflügels. Bei Schallschutztüren ist der Gegenfalz mit einer Dichtung versehen. Zweiflügelige Innentüren gibt es in symmetrischer Ausführung (Geh- und Standflügel gleich breit) und in asymmetrischer (Geh- und Standflügel unterschiedlich breit).

Unser Fachmann hilft ihnen gerne weiter

Hallo, mein Name ist von der Firma aus

Als Spezialist rund um das Thema Türen stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Stellen Sie mir ihre Frage und ich werde zeitnah und unverbindlich darauf antworten.