Jetzt Fachmann anpsrechen

Türen

Über das BAUWIKI

Das BAUWIKI bietet Ihnen umfangreiche Informationen rund um Türen und Toren.

Über die Navigation oben können Sie sich systhematisch durch die Inhalte navigieren.

Der Glossar rechts bietet Ihnen eine Übersicht über alle Fachbegriffe.

Die Volltextsuche im Kopfbereich ermöglicht es Ihnen, nach einem konkreten Begriff zu suchen.

Bänder

Technische Erklärung von Tür-Bändern
Bänder
© Wikipedia / Dirk Broßke

Türbänder sind die Scharniere (oder Angeln) der Tür. Sie stellen die drehbare mechanische Verbindung vom Türblatt zur Zarge her und tragen und führen das Türblatt. Bänder sind von entscheidender Bedeutung für eine einwandfreie Funktion beim Öffnen und Schließen einer Tür. 

Türbänder bestehen in der Regel aus zwei oder drei Teilen: Das Bandunterteil (Rahmen-, Zargenteil), zum Beispiel für eine Holzzarge, wird in der Bandtasche (der Bandunterkonstruktion) an der Zarge befestigt; das Bandoberteil (Flügel-, Türteil) ist im Türblatt befestigt. Heute üblich sind Einbohrbänder. Sie werden in Türblatt und Zarge eingeschraubt. Die Bandunterkonstruktionen ermöglichen die optimale Einstellung des Türblatts in der Zarge - zweidimensional verstellbare Bänder erlauben die seitliche Verstellung und die Verstellung in der Tiefe; dreidimensional verstellbare Bänder erlauben zusätzlich eine Höhenverstellung

Optisch werden Bänder auf die anderen Beschläge eines Türelements abgestimmt. Oberflächenausführungen sind verzinkt, vermessingt, vernickelt, verchromt, Edelstahl, brüniert oder bronziert etc. Es gibt matte und polierte Oberflächen, daneben auch Kunststoffummantelungen. Eine Besonderheit sind verdeckt liegende Bänder. Sie sind bei geschlossener Tür unsichtbar und bieten sich bei designorientierten, insbesondere bei stumpf einschlagenden Türen an.

Belastbarkeit

Bänder werden unterschiedlich stark belastet. Welchen Kräften sie ausgesetzt sind, bestimmen Türblattgewicht und Türblattschwerpunkt, Öffnungsfrequenz, Bandanordnung, Materialart- und dicke sowie die Bandbefestigung; außerdem Türschließer und Türstopper. Welches Bandsystem zum Einsatz kommt, hängt neben der Belastung von der Türfunktion ab. Schallschutztüren werden mit speziellen Bändern zur Aufnahme einer Türfalzdichtung ausgestattet; bei Feuerschutz-, Rauchschutz- und Einbruchschutztüren sind nur geprüfte Bänder zulässig; Nassraumtüren haben Edelstahlbänder. 

Normalerweise hat ein Türelement zwei Bänder. Ein zusätzliches drittes Band kann, sofern es an der richtigen Stelle montiert wird, die Bandbelastbarkeit um bis zu dreißig Prozent erhöhen.

Inspiration gesucht?

Im Bau-Wiki finden sie auch über 850 Ideen und Anregungen für ihr Bauvorhaben.

Innentüren-Showroom

Lassen Sie sich in unserem Innentüren-Showroom inspirieren und finden Sie das passende Design zu Ihrem Wohnstil.

Showroom betreten

Haustüren-Showroom

Finden Sie in unserem Haustür-Showroom die für Sie perfekte Kombination aus Material, Farbe und Sicherheit für Ihren Eingangsbereich.

Showroom betreten

Dachfenster-Showroom

Finden Sie im Wohndachfenster-Showroom das Fenster für ein perfektes Wohnklima unter dem Dach.

Showroom betreten

Unser Fachmann hilft ihnen gerne weiter

Hallo, mein Name ist von der Firma aus

Als Spezialist rund um das Thema Türen stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Stellen Sie mir ihre Frage und ich werde zeitnah und unverbindlich darauf antworten.